Batumi

Las Vegas am Schwarzen Meer

Kategorien: Batumi Georgien

Ein wenig hinkt der Vergleich, doch wer den Primorski Boulevard entlang flaniert und seine Blicke über die großen Hotelpaläste und Spielbanken schweifen lässt, wird unwillkürlich an die amerikanische Wüstenstadt erinnert. Doch Batumi hat noch wesentlich mehr zu bieten.
Batumi - Die Skyline vom Meer aus© Ig0rZh - Fotolia

Tourismuszentrum und Frachthafen
Batumi ist mit ungefähr 150000 Einwohnern eine der größten Städte Georgiens. Der stärkste Wirtschaftsfaktor ist der größte Hafen des Landes, in dem Erdöl, Tee und Südfrüchte für den Export umgeschlagen werden. Daneben entwickelt sich auch der Tourismus in den letzten Jahren, was sich in einer vermehrten Angebotspalette bei Unterkünften wie Freizeitunternehmungen widerspiegelt.

Die Anreise empfiehlt sich aufgrund der großen Entfernung mit dem Flugzeug, der Flughafen Batumi ist gute fünf Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Aber auch die Anfahrt mit der Bahn von Tiflis aus, mit Fähren über den Seeweg oder mit Fernbussen über die nahe gelegene Türkei ist denkbar. Das Klima in Batumi ist subtropisch.

Von Mai bis September liegen angenehme Wassertemperaturen im Schwarzen Meer vor, an den Strandboulevards werden Sonnenschirme und Liegestühle verliehen. Für Fahrten innerhalb Batumis oder in die Umgegend stehen neben Linienbussen und Taxis auch Marschrutkas zur Verfügung, Sammeltaxis, die dem Dolmus in der Türkei vergleichbar sind.

Batumi bei Tag und Nacht
Auf dem Stadtgebiet oder in nächster Umgebung gibt es eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten zu entdecken: Der Botanische Garten bei Mzwane Konzchi hat in seiner Nachbarschaft auch einen schönen Badestrand, in der Nähe von Gonio gibt es eine gut erhaltene römische Burg zu besichtigen. Es existiert ein großes Aquarium mit über 100 Fischarten; der Mtirala-Nationalpark hat ausgeschilderte Wanderwege.

Zu Tagesausflügen mit Marschrutka oder Reisebus laden auch die nahe Türkei und die georgische Hafenstadt Poti ein; ebenso wie das Schwarze Meer zu Fahrten mit Ausflugsschiffen, zu Tage oder in der Nacht, mit einer Fülle von Angeboten an Dauer und Verpflegung. Als Einkaufsmöglichkeiten oder fürs Shopping stehen der große Basar "Hopa" oder der Supermarkt "Gudvili" im Zentrum bereit.
Batumi - Der Europaplatz am Abend© pillerss - Fotolia

Gastronomisch bietet Batumi Abwechslung für jeden Geldbeutel: Von Imbissen und amerikanischen Fast-Food-Restaurants über einfache Gaststätten bis hin zu gehobener Küche an den Boulevards und Promenaden. Dort spielt sich auch vorwiegend das Nachtleben in Clubs und Discos ab, wie auch in den schon angesprochenen Spielbanken. Vor allem in den Sommermonaten ist Batumi ein nicht alltägliches Reiseziel, Russischkenntnisse können dabei von großem Vorteil sein.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Wo befindet sich Batumi


Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Asien könnten Sie auch interessieren

Werbung