Brindisi

Die Stadt der zwei Burgen

Kategorien: Brindisi Apulien Italien

Brindisi
Seit der Antike ist die Stadt Brindisi in Apulien als "Tor zum Osten" bekannt. Sie war zuerst für die römischen Truppen und später für die Kaufleute von Venedig ein wichtiger Hafen. Wunderschöne Sandstrände, ein mildes Klima, traumhafte Natur in der Umgebung mit einem berühmten Spa und viele historische Sehenswürdigkeiten machen Brindisi zu einem beliebten Urlaubsziel.
Brindisi - mittelalterlicher Turm© Kirk Fisher / Fotolia

Mittelalterliche Stadt an der Adriaküste
Die an der Adriaküste gelegene Stadt befindet sich zwischen zwei tiefen Buchten und ist durch einen schmalen, tiefen Kanal mit dem offenen Meer verbunden. Darüber steht das Castello Rosso, die Rote Burg, benannt nach der besonderen Farbe des für seinen Bau verwendeten Steins. Die Schwäbische Burg überblickt den Westkanal des Hafens und ist heute Schauplatz großer kultureller Veranstaltungen.

Zu den Sehenswürdigkeiten, die man nicht verpassen sollte, gehören die Kirche San Giovanni al Sepolcro mit einem schönen und fein verzierten Marmorportal und die Colonna Romana, die Römische Säule, die einst von einem Zwilling flankiert wurde, der heute Teil der berühmten Colonna di Sant'Oronzo, der Säule des Heiligen Orontius in Lecce ist. Neben den Wehrmauern, die einst zur Verteidigung von Brindisi errichtet wurden, gibt es auch einige Bastionen in der Altstadt.

Die Bastion San Giacomo gilt als die interessanteste unter ihnen. Sie wurde kürzlich vollständig rekonstruiert und wird heute für die Durchführung von Ausstellungen aller Art genutzt. Das Archäologische Museum liegt neben der Kathedrale im Zentrum der Altstadt und ist ein großartiger Ort für Kulturliebhaber, mit einer Vielzahl von interessanten Artefakten, Ausstellungen und Relikten.

Ausflüge in die Umgebung von Brindisi
Eine kurze Zugfahrt südlich von Brindisi liegt Lecce. Bekannt als das Florenz des Südens, ist die Stadt voll von historischen Kirchen und Sehenswürdigkeiten. Ein römisches Amphitheater ist noch heute in Betrieb. Nördlich von Brindisi liegt Ostuni, die weiße Stadt. Benannt wegen seiner weiß gewaschenen Wände und Gebäude. Die Stadt bietet einen schönen Blick auf das Meer und die Umgebung.

Kulinarische Traditionen
Neben Italiens hervorragender Pizza und Pasta spiegeln in Brindisi Fisch und Meeresfrüchte die kulinarischen Traditionen von Apulien wieder. Muscheln, Weißfisch, Garnelen und Tintenfisch sind nur einige der Gerichte, die auf den Speisekarten zu finden sind.
Brindisi - Kathedrale© Sergio Monti Photos / Fotolia

Liebhaber dieser Küche werden von dem kleinen, etwas verstecken Restaurant Trattoria Pantagruele begeistert sein, das auch von den Einheimischen sehr geschätzt wird. Apulien ist bekannt für die Orecchiette. Eine Art von Pasta, deren Name von ihrer Form herrührt, die der eines kleinen Ohres ähnelt. Orecchiette werden mit einer einfachen, aber köstlichen roten Sauce serviert.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Wo befindet sich Brindisi


Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Europa könnten Sie auch interessieren

Werbung