Charleston

Zwischen Kolonialstil und Traumstränden

Kategorien: Charleston South Carolina USA

Die rund 134.000 Einwohner zählende Hafenstadt Charleston liegt auf einer Halbinsel im Mündungsgebiet von Cooper River und Ashley River, die beide Richtung Atlantik fließen. Bis 1788 war Charleston die Hauptstadt von South Carolina. Heute ist sie Verwaltungssitz von Charleston County und römisch-katholischer Bistumssitz. Die Stadt hat neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten aus der Kolonialzeit endlos lange Sandstände und viele verschiedene Freizeitmöglichkeiten zu bieten. Die Region zählt mit Recht zu den zehn beliebtesten Urlaubsgebieten der US-Amerikaner.
Charleston - Plantage im Nebel© Wollwerth Imagery / Fotolia

Sehenswürdigkeiten von Charleston
Sehenswert sind die 1890 erbaute Kirche Circular Congregational Church und das historische Pfarrhaus in der Meetingstreet wegen ihrer einzigartigen Architektur. Mehr über die Geschichte der Stadt erfahren Reisende im Charleston Museum. Das älteste Museum Amerikas wurde bereits 1773 gegründet und liegt im Downtown Historic District.

Wer ein typisches Südstaatenhaus erleben möchte, sollte das Joseph Manigault House besuchen. Das geschichtsträchtige Gebäude ist mit Möbeln aus Italien, Frankreich und Amerika im Stil des frühen 19. Jahrhunderts ausgestattet. Wer sich für den Hafen und die Militärgeschichte interessiert, dem sei das Marinemuseum und der Patriots Point Naval empfohlen.

Dort gibt es interessante Dinge zur Hafen- und Militärgeschichte und über den Maschinenraum von Militärschiffen zu entdecken. Weitere historische Zeitzeugen sind White Point Garden mit seinen Kanonen und das Fort Sumter mit dem Wahrzeichen von Charleston, dem Fort Sumter National Monument.

Freizeitmöglichkeiten rund um Charleston
Charleston hat neben Kultur und Sehenswürdigkeiten auch kilometerlange Sandstände zu bieten, an denen sich Reisende von ihren Museumsbesuchen perfekt erholen können. An vielen Orten sind Kanufahrten, Jachtcharter, surfen, segeln und paddeln möglich. Beachvolleyball, Tennis und Golf kann man in Charleston ebenfalls betreiben.

Reisende, die einen Mietwagen ausleihen, können von den günstigen Benzinpreisen profitieren, während Sie die schönsten Orte der Halbinsel entdecken. Wer die Möglichkeit hat Kiawah Island zu besuchen, findet neben endlosen Sandständen mit Sanddünen auch eine nahezu unberührte Natur vor mit Küstenwäldern und Sümpfen, wo es unter anderem Luchse, Weißwedelhirsche, Meeresschildkröten und zahlreiche Seevögel zu bewundern gibt.

Am Folly Beach das Leben genießen
Der Strandabschnitt Folly Beach unweit der Stadt bietet ausgezeichnete Angelmöglichkeiten und eine exzellente Auswahl von Bars und Restaurants. Urlauber und Einheimische genießen hier gemeinsam Livemusik und kulinarischen Köstlichkeiten.
Charleston - Malerischer Boulevard am Morgen © f11photo / Fotolia

Zudem bietet der Strand die besten Bedingungen für Surfer an der ganzen Ostküste. Etwas größer ist der Myrtle Beach, wo es ebenfalls tolle Restaurants für die Liebhaber von Fischgerichten und Meeresfrüchten gibt. Im Norden ist man auch auf Besucher eingerichtet, die gerne die Nacht zum Tag machen. Charleston ist in jedem Fall eine Reise wert.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Wo befindet sich Charleston


Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Nord Amerika könnten Sie auch interessieren

Werbung