Chinesische Mauer

Eines der größten Wunder der Welt

Kategorien: Chinesische Mauer China

Die Chinesische Mauer, eines der größten Wunder der Welt, wurde 1987 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Wie ein gigantischer Drache windet sie sich auf und ab über Wüsten, Grasland, Berge und Hochebenen und erstreckt sich 21.196 Kilometer vom Osten bis in den Westen von China.
Chinesische Mauer / Seitenbild der Chinesischen Mauer© Claudio Caridi / Fotolia

Mit einer Geschichte von etwa 2.700 Jahren sind einige der Abschnitte der Großen Mauer heute verfallen oder verschwunden. Sie ist jedoch aufgrund ihrer architektonischen Größe und historischen Bedeutung nach wie vor eine der bekanntesten Attraktionen auf der ganzen Welt.

Die Chinesische Mauer bei Peking
In der chinesischen Geschichte war Peking nicht nur eine der alten Hauptstädte, sondern auch eine der strategischsten Städte im Norden von China. Um ihr Territorium zu verteidigen haben viele Herrscher angeordnet, hier die Große Mauer zu bauen. Deshalb ist Peking der beste Ausgangspunkt, um die Chinesische Mauer zu bewundern.

Die berühmtesten Abschnitte der Großen Mauer befinden sich in den Vororten von Peking, darunter die gut erhaltenen Badaling und Mutianyu, die renovierten Juyonguan, Jinshanling und Simatai sowie die wilden Jiankou und Gubeikou. Sie alle sind nicht weit von der Innenstadt Pekings entfernt und die Chinesische Mauer zeigt sich hier von ihrer beeindruckendsten Seite.

Die interessantesten Abschnitte der Chinesischen Mauer

Einige Abschnitte sind mit touristischen Einrichtungen ausgestattet und auch sehr gut für Kinder und Senioren geeignet. Unter ihnen ist Badaling, der am besten erhaltene und für seine tief verwurzelte Kultur, prächtigen Sehenswürdigkeiten und noch vollständigen militärischen Einrichtungen bekannte Abschnitt. Während der Hauptreisezeit wie dem Nationalfeiertag oder dem Chinesischen Neujahr kann Mutianyu jedoch ein besseres Ziel sein, da es hier etwas ruhiger ist.

Juyongguan ist einer der drei berühmtesten Pässe entlang der Großen Mauer. Dort kann man auch einige alte Gebäude von China wie Türme und Tempel besichtigen. Einige Abschnitte wurden auch zu landschaftlich reizvollen Stätten ausgebaut und sind sehr beliebt, aber weniger überfüllt. Jinshanling und Simatai wurden mit Seilbahnen ausgestattet. Um Simatai zu besuchen ist es sinnvoll, vorher eine Reservierung auf der offiziellen Website von China vorzunehmen. Shuiguan, wörtlich übersetzt Wassertor, ist über einem Fluss gebaut, um sich gegen Feinde aus dem Wasser zu verteidigen.
Chinesische Mauer / Mutianyu© Adwo / Fotolia

Obwohl der Fluss verschwunden ist, kann man die Pracht dieses speziellen Verteidigungsbaus noch immer bewundern. Xiangshuihu ist ein Ort, an dem man etwas über die traditionelle chinesische Medizin erfahren kann. Die Große Mauer ist ein interessantes Reiseziel für alle, die sich für Geschichte, Architektur und ganz besonders das faszinierende China interessieren.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Wo befindet sich Chinesische Mauer


Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Asien könnten Sie auch interessieren

Werbung