Frankfurt

Eine vielfältige Großstadt

Kategorien: Frankfurt Hessen Deutschland

Die hessische Metropole Frankfurt ist in Deutschland vor allem als Sitz zahlreicher Banken bekannt. Der Spitzname "Mainhattan" geht genau auf diesen Umstand zurück, denn die hessische Stadt gilt als die heimliche Hauptstadt des Kapitalmarktes in Deutschland. Dieser Ruf wird der Stadt jedoch nicht gerecht, denn in Frankfurt gibt es viel mehr zu sehen als nur Wolkenkratzer und Banken.
Frankfurt - Weihnachtsmarkt© Mapics / Fotolia

Architektur mit Geschichte

Das Stadtbild von Mainhattan wird natürlich vor allem von Wolkenkratzern wie dem Main Tower geprägt, aber es gibt auch viele geschichtsträchtige Gebäude wie den Frankfurter Römer. Eine ganz besondere Sehenswürdigkeit in Frankfurt ist das Rathaus mit seinem berühmten Balkon, auf dem normalerweise die deutschen Nationalmannschaften ihre Pokale den jubelnden Massen präsentieren und ihre Erfolge mit der Bevölkerung feiern.

Der Römer ist täglich geöffnet und ist eine echte Touristenattraktion. Wer sich für historische Gebäude interessiert, sollte auch das Goethe-Haus in Frankfurt besuchen. Das Haus, in dem der berühmte deutsche Dichter Goethe geboren wurde und aufwuchs, ist heute ein Ausstellungsgebäude zum Thema Goethe. Hier wird Geschichte lebendig und die Besucher erfahren viel Wissenswertes über Goethe.

Der Sitz des Kapitalismus
Wie kein anderes Gebäude in Frankfurt ist der Maintower ein Symbol des Kapitalismus. Diese Tatsache ist sicherlich nicht verwunderlich, da die Landesbank Hessen-Thüringen einer der Hauptmieter des Gebäudes ist. Die reine Nutzung des Maintowers ist jedoch nicht ausschließlich Banken oder Medienanstalten vorbehalten.

Auch Besucher der Stadt Frankfurt können dieses imposante Gebäude besichtigen und von einer der beiden Aussichtsplattformen in 200 Metern Höhe einen atemberaubenden Blick über ganz Frankfurt genießen. Der Maintower hat eine Gesamthöhe von 240 Metern und kostete dank seines postmodernen Baustils insgesamt 350.000.000 Euro. Der Maintower ist sicherlich ein Gebäude, das der geneigte Besucher in Frankfurt gesehen haben muss.

Natürlich hat Mainhattan auch für Naturliebhaber einiges zu bieten. Der Palmenbotanische Garten ist sehr weitläufig und bietet auf einer Gesamtfläche von 22 Hektar eine enorme Anzahl von Pflanzenarten in einer liebevoll gestalteten Umgebung. Wenn Sie eher der Kirchenarchitektur zugeneigt sind, können Sie auch den Kaiserdom St. Bartholomäus in Frankfurt besuchen und sich von der gotischen Architektur beeindrucken lassen.
Frankfurt - City Skyline© eyetronic / Fotolia

Neben dem Dom, der als zweites heimliches Wahrzeichen der Stadt Frankfurt gilt, ist auch die Eisenbrücke "eiserner Stieg" sehr beeindruckend. Der eiserne Steg führt über den Main, so dass Besucher der Stadt Frankfurt auch von hier aus einen wunderschönen Spaziergang am Mainufer unternehmen können.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Wo befindet sich Frankfurt


Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Europa könnten Sie auch interessieren

Werbung