Guanajuato

Zählt zu den schönsten Städten in Mexiko

Kategorien: Guanajuato Mexiko

Guanajuato zählt zu den schönsten Städten in Mexiko. Sie gehört zu den historischen "Silberstädten" des Landes. Sie befindet sich im Zentrum des Landes auf rund 2.000 Meter Höhe. Guanajuato besitzt etwa 184.000 Einwohner und ist die Hauptstadt des gleichnamigen mexikanischen Bundesstaates. Das Stadtbild ist von der kolonialen Epoche geprägt und steht seit 1988 auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes.
Guanajuato - Malerischer Platz mit Springbrunnen© Kathleen / Fotolia

Der großflächige Erz- und Silberabbau ab Mitte des 16. Jahrhunderts machte die Stadt bzw. die spanische Kolonialmacht sehr reich. Guanajuato avancierte Ende des 18. Jahrhunderts zum größten Silberproduzenten der Welt. Prächtige Bürgerhäuser, verwinkelte Gassen, malerische Plätze und wunderschöne Kirchen prägen die historische Altstadt von Guanajuato. Auch Alexander von Humboldt hielt sich Anfang des 19. Jahrhunderts hier auf und war von ihrer Schönheit begeistert.

Guanajuato erstreckt sich in einem Tal und ist von recht steilen Bergen eingerahmt. Von oben haben Besucher fantastische Ausblicke auf die Stadt. Sie wirkt mit ihren bunt bemalten Häusern wie ein farbenfrohes, großes Mosaik. Barock-Gebäude, Kolonialpaläste, neoklassizistische Fassaden, Museen und Kirchen fügen sich auf engem Raum zu einer faszinierenden und freundlichen Metropole zusammen. Überall gibt es in der Studentenstadt gemütliche Kneipen, Restaurants und Straßencafés.

Zu den schönsten Gebäuden in der Stadt zählen die Basilica Colegiata de Nuestra Señora de Guanajuato sowie das Teatro Juarez. Die reichgeschmückte Kirche stammt aus dem 17. Jahrhundert. Im Innern befindet sich die über tausend Jahre alte Statue der Jungfrau mit Kind. Es handelt sich um ein Geschenk von König Philipp aus dem Jahr 1557. Hinter dem Teatro Juarez kann man mit der Standseilbahn, die zum El-Pipila-Monument hinauffahren. Es ist ein 28 Meter hohes Denkmal. Es wurde zu Ehren des Minenarbeiters Juan José de los Reyes Martínez Amaro errichtet, einem Nationalhelden Mexikos.

Eine weitere bekannte Persönlichkeit aus Guanajuato ist der Maler Diego Rivera (1887-1957). In seinem Geburtshaus befindet sich heute ein Museum. Die zentrale Plaza de la Paz ist der Dreh- und Angelpunkt der Stadt. Hie, auf dem langgestreckten Platz, trifft man sich. Er ist von prächtigen Kolonialhäusern umsäumt. Nicht weniger schön ist der Templo de la Compañia im Stadtzentrum aus dem Jahr 1780. Die chiguerreske Fassade im Stil des Barock wurde später im klassizistischen Stil überformt.

Eine verkehrstechnische Besonderheit von Guanajuato sind die Tunnels. Sie waren früher als Kanäle gegen die Überschwemmungen gedacht und sind heute Teil des Straßensystems. Eines der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten von Guanajuato ist das Mumienmuseum, das "Museo de las Momias". Es liegt im Stadtteil Tepetapa neben dem Friedhof. Das Museum präsentiert mehr als hundert Mumien, die Mitte des 19. Jahrhunderts entdeckt worden waren.
Guanajuato - Alte Silberminen© PhotoSpirit / Fotolia

Die Mumifizierung erfolgte durch den trocken und mineralreichen Boden, der eine Verwesung verhinderte.Ein Muss ist der Besuch der historischen Stätten von Plazuelas. Sie befinden sich wenige Kilometer außerhalb des Stadtzentrums. Die Ausgrabungsstätte besteht aus drei Pyramiden mit mehreren Gebäuden sowie einem Ballspielplatz. Etwa 20 Kilometer entfernt liegt die Hacienda Corralejo. Sie wurde 1532 gegründet und ist heute Museum und eine Tequila-Destillerie - ein perfekter Abschluss für einen Besuch von Guanajuato.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Wo befindet sich Guanajuato


Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Nord Amerika könnten Sie auch interessieren

Werbung