Hamburg

Der Hamburger Charme verzaubert mit unzähligen Attraktionen

Kategorien: Hamburg Deutschland

Hamburg ist als Ausflugsziel beliebter denn je: Die Stadt an der Elbe verzeichnet jährlich über 12 Millionen Übernachtungen und ist bei Touristen damit sogar beliebter als Paris. Zieht man die vielen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in Betracht, die Hamburg zu bieten hat, ist es nicht verwunderlich, dass so viele Menschen die Weltstadt im Norden Deutschlands besuchen.
Hamburg - Wasserschloss in der Speicherstadt im Abendlicht© Mathias / Fotolia

Wenn es etwa zum Hamburger Hafen zieht, der versteht schnell, warum es "das Tor zur Welt" genannt wird. Im zweitgrößten Hafen Europas bietet es sich an, an den Landungsbrücken eine günstige Hafenrundfahrt zu buchen, während der man an den großen Werften Containerschiffe beim Be-und Abladen beobachten kann. Sowie Kreuzfahrtriesen wie die Queen Mary oder die bunten AIDA Schiffe.

Auch die beeindruckende Speicherstadt, deren Gebäude früher als Lagerhallen für Tee, Kaffee und Gewürze dienten, ist einen Besuch wert. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Hamburgs gehört die Reeperbahn im Stadtteil St. Pauli. Die "sündigste Meile der Welt" ist eines der größten Vergnügungsviertel und bietet unzählige Tabledance-Bars, Nachtclubs und Diskotheken, aber auch Musical- und Theateraufführungen.

Wer es lieber etwas ruhiger mag, der sollte sich "Planten und Blomen" anschauen: die Parkanlage, die das grüne Herz von Hamburg genannt wird, erstreckt sich als Freizeitanlage von St. Pauli bis zur Alster und bietet viele Grünflächen mit Blumen und verschiedenen Gewächsen. Während im Sommer viele Freilichtspiele stattfinden, kann im Winter eine Open Air Eisbahn unsicher gemacht werden.

Auch kulturell hat Hamburg viel zu bieten: die Kunsthalle etwa, die viele Werke der Alten Meister beherbergt oder das Miniatur Wunderland mit über hunderttausend Figuren, die die größte Modellbahnanlage der Welt ist und Groß wie Klein begeistert. Das wichtigste Wahrzeichen der Stadt Hamburg ist die Sankt-Michaelis-Kirche, die von den Hamburgern liebevoll "Michel" genannt wird.
Hamburg - Das Rathaus von Hamburg© carol_anne / Fotolia

Der prachtvolle Barockbau wurde durch ein Feuer im Jahr 1906 komplett zerstört und wieder vollständig wiederhergestellt. Neben den Gottesdiensten finden im Michel auch viele Konzerte statt und nach Einbruch der Dunkelheit kann man auf der geöffneten Plattform das nächtliche Hamburger Lichtermeer genießen. Spaziert man vom Michel weiter in Richtung Innenstadt Hamburg, schlägt das Shoppingherz gleich schneller: an der Mönckebergstraße warten nationale und internationale Marken darauf, dass die Einkaufstüten gefüllt werden.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Wo befindet sich Hamburg


Empfehlungen & Tipps

Tierpark Hagenbeck

Als Polarforscher unterwegs - Tierpark Hagenbeck in Hamburg
Eines der großen Highlights im Tierpark Hagenbeck ist mit Sicherheit das Eismeer. Hier können Besucher die Bewohner der Arktis und Antarktis in einer 8.000 Quadratmeter großen, naturnahen Anlage beobachten. Der 750 Meter lange Besucherweg führt durch Kolonien von Pinguinen, tauchenden Walrossen und imposanten Eisbären. Beinahe ebenso spektakulär ist das Tropen-Aquarium welches zu den größten Meerwasseranlagen in Deutschland zählt. Dort leben auf 8.000 Quadratmetern Haie, Rochen, Krokodile, Giftschlangen und andere gefährdete, exotische Tierarten des Dschungels.

Hamburger Fischmarkt

Mehr als nur Fisch - der Hamburger Fischmarkt
Im Hamburger Stadtteil Altona-Altstadt findet jeden Sonntag von 5:00 bis 9:30 Uhr der Hamburger Fischmarkt statt. Seine Marktschreier locken im Sommer bis zu 70.000 Besucher an einem Tag. Bereits 1703 wurde in Altona an dieser Stelle Handel betrieben. Zunächst verkaufte man nur Fisch, später kamen auch Obst, Gemüse und Pflanzen dazu. Doch nicht nur Lebensmittel werden heutzutage auf dem Hamburger Fischmarkt angeboten. Auch Souvenirs, lebende Hühner, Brieftauben und Kaninchen gehören zum Angebot.

Reeperbahn

Die sündigste Meile der Welt - die Reeperbahn
Berühmt berüchtigt ist die Hamburger Reeperbahn, die den Spitznamen "sündigste Meile der Welt" trägt. Das Rotlichtviertel von St. Pauli ist fast einen Kilometer lang. Zahlreiche Bars, Diskotheken und Nachtclubs gibt es hier Tür an Tür.
Besonders legendär und auf jeden Fall einen Besuch wert ist der Rock- und Indieclub Molotow. Wer es lieber schrill und ausgefallen mag, geht in die Olivia Jones Bar. In der Bar der berühmten Drag Queen können auch Kieztouren gebucht werden.
Parallel zur Reeperbahn verläuft der Spielbudenplatz mit mehreren Theatern. Dort befindet sich auch die Davidwache, die wohl bekannteste Polizeidienststelle Deutschlands.

Miniatur Wunderland

Eine eigene Welt - das Miniatur Wunderland in Hamburg
In der Hamburger Speicherstadt befindet sich das Miniatur Wunderland, die größte Modelleisenbahnanlage der Welt. Mehr als 1000 digital gesteuerte Züge sind auf fast 1500 Quadratmetern unterwegs. 2001 wurde die Anlage mit den ersten drei Abschnitten Knuffingen, Mitteldeutschland und Österreich eröffnet.
Ständig werden neue Bereiche ausgearbeitet und gebaut. Alle 15 Minuten beginnt im Miniatur Wunderland ein neuer Tag. Der künstliche Tagesablauf wird durch eine automatische Lichtsteuerung simuliert.

Elbphilharmonie

Das neueste Wahrzeichen von Hamburg: Die Elbphilharmonie
Neun Jahre wurde an dem Hamburger Konzerthaus gebaut, bevor es 2016 schließlich fertiggestellt wurde. Das 110 Meter hohe Gebäude steht in der HafenCity, am rechten Ufer der Norderelbe. In der Elbphilharmonie sind Konzertsäle, ein Hotel, Eigentumswohnungen sowie ein Parkhaus untergebracht. Der Sockel des Gebäudes ist in die Hülle des ehemaligen Kaispeichers A integriert. Darauf befindet sich ein 73 Meter hoher Aufbau mit Glasfasade, dessen Form an Wellen oder Eisberge erinnert.


Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Europa könnten Sie auch interessieren

Werbung