Johannesburg

Das Tor zu Südafrika

Kategorien: Johannesburg Südafrika

Johannesburg, die Stadt des Goldes, ist die größte Metropole Südafrikas und des afrikanischen Kontinents. Sie ist DAS Wirtschaftszentrum von Südafrika und liegt im Zentrum der Provinz Gauteng. Diese dichtbesiedelte Provinz bildet zusammen mit der Hauptstadt Pretoria eine Mega-Metropole mit über 8 Mio. Einwohnern.
Johannesburg - golden reef city @ tusharkoley_c / Depositphotos

Die Stadt am Witwatersrand (Höhenrücken mit weißem Wasser=Wasserfälle) mit 4 Mio. Einwohnern entstand, als 1886 das erste Gold entdeckt wurde. Innerhalb weniger Jahre entwickelte sich die Stadt zum Zentrum des Goldes und bereits 1887 wurde die Börse von Johannesburg gegründet. Seitdem ist Jo'burg oder Jozi, wie sie auch genannt wird, die wirtschaftsstärkste Stadt Südafrikas. Der Telkom Joburg Tower (Fernsehturm) ist mit 270 m Höhe das höchste Bauwerk in Afrika.

Für den Tourismus ist Johannesburg das Tor zu Südafrika, denn viele Touren durchs Land und Safaris beginnen hier. In der Commissioner Street mit dem Carlton Centre, das in den 70er Jahren erbaut wurde, kann die Stadtbesichtigung beginnen. Mit 220 m Höhe ist es das höchste Gebäude und "The Top of Africa" heißt die Aussichtsplattform in 202 m Höhe die einen beeindruckenden Rundblick auf Johannesburg freigibt. Im Erdgeschoß sind eine Eislaufhalle und ein Einkaufszentrum mit 180 Shops untergebracht.

Andere Ziele in der Innenstadt sind die alte City Hall und der ABSA Bank Turm mit dem größten Mobile der Welt. Auch das Constitution Hill Museum, das ehemalige Gefängnis, ist für den Touristen interessant. Museen gibt es in Johannesburg viele, da ist z.B. das Biermuseum (SAB World of beer), der Jazz Walk of Fame, das Africa Museum, das KwaZulu Muti Museum of Art and Science oder das Apartheid Museum und viele andere.

Wer eine sehr feine und teure Shoppingtour machen will, sollte sich im Mandela Square im Stadtteil Sandton umsehen. Die Märkte Zasekhaya, Rosebank Rooftop Market und der Market Square lohnen ebenfalls einen Besuch und wer ein Einkaufszentrum braucht, der geht ins Oriental Plaza, in die 44 Stanley Avenue oder in die Shopping Mall Montecasino.
Johannesburg - Nelson Mandela Brücke@ demerzel21 / Depositphotos

Für den Besuch von Sowetho (South West Townships), das ca. 15 km von Johannesburg entfernt liegt, empfiehlt sich eine Tour mit einem erfahrenen Führer, der Sie sicher durch das Township schleust. Allerdings ist die Kriminalität hier nicht überall vorhanden, einige Vororte von Johannesburg mit reichen Bewohnern sind sicher viel mehr der Kriminalität ausgesetzt. Die Innenstadt wird rund um die Uhr von modernsten Kameras überwacht und wer nicht gerade im Stadtteil Hillbrow bei Nacht einen Spaziergang unternimmt, wird Johannesburg als farbige und exotische Metropole erleben.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Wo befindet sich Johannesburg


Empfehlungen & Tipps

Apartheid Museum

Schreckenszeit erlebbar gemacht

In Johannesburg befindet sich das Apartheid Museum als meistbesuchtem Museum in Südafrika. In Form eines Labyrinths des Schreckens widmet es sich der düsteren, jüngeren Vergangenheit des Landes, die 1948 ihren Anfang nahm und fast fünfzig Jahre dauerte. Auf einer Fläche von über 6.000 m² präsentiert das 2001 eröffnete Apartheid Museum permanente und temporäre Ausstellungen, die die Geschichte der Apartheid in Südafrika sowie deren anschließende Aufarbeitung auf eindrucksvolle Art erlebbar machen. Neben Fotografien, Texten und Videos dokumentieren Installationen wie beispielsweise Henkerschlingen eine Zeit in Südafrika, die es nicht zu vergessen gilt.

Constitution Hill

Geschichte von Südafrika

Wer sich für die Geschichte von Südafrika interessiert, ist am Constitution Hill in Johannesburg am richtigen Ort. Westlich der Vorstadt Hillbrow gelegen, findet der Besucher auf dem Constitution Hill das 1983 geschlossene Old Fort Prison sowie den Constitutional Court als höchstem Gericht des Landes vor. Mittlerweile als Museum genutzt, lässt sich die einstige, mehr als 2.000 Gefangene fassende Haftanstalt im Rahmen einer Führung erkunden und anhand von Bildern, Stimmen und Geräuschen ein Eindruck davon gewinnen, unter welchen Bedingungen Kriminelle und politische Häftlinge, zu denen auch Mahatma Gandhi und Nelson Mandela zählten, im 'Robben Island von Johannesburg' einst einsaßen.


Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Afrika könnten Sie auch interessieren

Werbung