Julische Alpen

Natur für alle Sinne

Kategorien: Julische Alpen Slowenien

Die Julischen Alpen, im Nordwesten Sloweniens gelegen, sind ein beeindruckendes Stück Natur. Es sind hohe Berge und grüne, bewaldete Täler. Zahlreiche Gebirgsflüsse durchziehen die Region. Die Julischen Alpen sind auch ein Synonym für kleine Seen, die alle Besucher auf die gleiche Weise begeistern. Das klare, grüne Wasser glitzert, die Stille berührt die Herzen der Menschen.
Julische Alpen - der Bohinjsee© Hanna Gottschalk / Fotolia

Kleine malerische Dörfer, die hier und da verstreut liegen, pflegen noch die alten Traditionen. Es gibt kaum eine Kleinstadt ohne Schloss. Oft verbirgt sich dahinter eine Galerie oder ein Museum mit Zeugnissen der lokalen Geschichte. Hier kann man viel lernen, von der Bewirtschaftung der Almen bis zur Herstellung von Käse.

In den Julischen Alpen befindet sich der höchste Berg Sloweniens, der Triglav. Er erhebt sich imposant im gleichnamigen Nationalpark. Zu seinen Füßen liegt die kleine Stadt Bled. Die Burg Bled, die auf einem Felsen thront, bewacht unermüdlich die Stadt. Ein slowenisches Wahrzeichen im Bleder See ist eine kleine Insel in der Mitte des Sees.

Die gotische Kirche der Insel hat eine lange Geschichte. Wer seine Glocke mit den eigenen Händen läutet, darf sich vorher etwas wünschen. Der Legende nach geht der Wunsch immer in Erfüllung. Und wenn der Hunger kommt, wartet ein Stück Bled-Sahne auf Sie, ein echter kulinarischer Genuss!

Ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen ist der Bohinjer See, Sloweniens größter Gletschersee. Von hier aus starten viele reizvolle Wanderwege durch die Julischen Alpen. Der Wasserfall Savica ist nicht zu übersehen. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die außergewöhnliche Schlucht des Flusses Radovna. Seine Flora ist einzigartig, gut befestigte Wege erlauben es, sie aus der Nähe zu bewundern.

Die Julischen Alpen haben gut ausgebaute Radwege für diejenigen, die eine Herausforderung lieben und das Gelände mit dem Fahrrad erkunden wollen. Flüsse mit wilden Strömungen warten auf die Mutigen, die einen Kajakausflug wagen wollen. Die Julischen Alpen bieten sich aber auch für fast alle Wintersportarten an. Sobald der erste Schnee fällt, verwandeln sie sich in ein weißes Paradies für Jung und Alt.

Bei so viel körperlicher Aktivität sollte der Spaß nicht zu kurz kommen. Leckere Gerichte aus Kartoffeln und lokalen Käsesorten warten nur darauf, probiert zu werden. Die Vielfalt der Küche basiert auf der Vielfalt der regionalen Produkte. Für Ihr körperliches Wohlbefinden sorgen auch die berühmten slowenischen Thermalbäder, in denen Sie sich entspannen und neue Energie tanken können.
Julische Alpen - Brücke über die Soca© Jenny Sturm / Fotolia

Eine besonders schöne Art, die Julischen Alpen zu entdecken, ist übrigens eine Fahrt mit dem Museumszug. Der Ausflug, der von Führern begleitet wird, beginnt in Bohinj und dauert etwa zwei Stunden. Die Reiseroute ist so schön, dass Sie die Reise sofort wiederholen möchten.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Wo befindet sich Julische Alpen


Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Europa könnten Sie auch interessieren

Werbung