Ko Phi Phi Inselgruppe

Sonne, Strand, Naturabenteuer oder Party

Kategorien: Ko Phi Phi Inselgruppe Thailand

Das kleine Naturparadies in Thailand besteht aus sechs Inseln und liegt an der Westküste des Landes. Es ist nicht nur ein Eldorado für Taucher- und Schnorchelfans, auch die Freizeitangebote, rund um Spaß und gute Laune, sind eine Tourismusattraktion.

Freizeitgestaltung - der Tourist hat die Qual der Wahl
Die Inselgruppe ist nicht überall bewohnt. Nur Ko Phi Phi Don, die Hauptinsel, hat ca. 2500 Einwohner. Dieses Urlaubsziel ist ideal für Touristen die Abwechslung lieben und zwischen Freizeitspaß und ruhiger Natur wählen möchten. Zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten zählen Bootsausflüge zu Nachbarinseln und versteckten Buchten.
Ko Phi Phi Inselgruppe - Longtail Boot© annaborkum / Fotolia

Tauchsportler kommen definitiv voll auf ihre Kosten. Die Korallenriffe in der Nähe der Felseninseln bieten eine farbenprächtige Unterwasserwelt, die sich bis zu 20 Meter in die Tiefe erstreckt. Kanufahrten, Klettertouren oder ausgedehnten Wandungen kann man auf der Ko Phi Phi Inselgruppe ebenfalls unternehmen. Da es auf der Inselgruppe keine Autos oder Straßen gibt, kann man hier die Natur in Ruhe genießen.

Viele Strände - viele Möglichkeiten
Ko Phi Phi ist, über Thailand hinaus, unter anderem für seine ausgiebigen Strandpartys bekannt. Die abendlichen großen Feuershows sind legendär. Tonsai Bay, der Hauptstrand bietet Trubel pur. Stark frequentiert ist er genau das Richtige für den kontaktfreudigen Touristen. Das gilt im Grunde auch für Loh Dalam Beach, dem Strand gegenüber. Die gute Lage zum Ort verschafft Loh Dalam Beach viele Tagesausflügler.

Der Laem Tong Beach versteht sich hingegen als Luxusstrand. Palmen, ein langer Sandstrand und die eher hochpreisigen Hotelanlagen, schaffen ein eigenes Flair der Entspanntheit. Das lärmfreudige Nachtleben der anderen Strände, findet hier nicht statt. Sicher ist ein Grund dafür, dass der Strand nur mit dem Boot zu erreichen ist denn dies hält die Touristenfrequenz in Grenzen. Mit Lo Ba Kao Beach und Maya Beach gibt es noch zwei weitere beliebte Strandalternativen.

Sehenswürdigkeiten - die Inselgruppe bietet Überraschungen
Zuerst zu nennen ist hier sicherlich der Ko Phi Phi Marine Nationalpark. Glasklares Wasser, unzählige Fischarten sowie umwerfende Korallenriffe sind ein Muss für jeden Wassersportler. Es gibt hier auch ein Schiffswrack, welches erkundet werden kann. Hierfür benötigt man allerdings einen Tauchschein.
Ko Phi Phi Inselgruppe - Taucher am Maya Bay© Balate Dorin / Fotolia

Auch ein Besuch der Moskito- und Bambusinseln lohnt sich, ebenso wie ein Abstecher zu den Wikinger-Höhlen in der Nähe von Maya Bay. Eine besondere Attraktion ist der Affenstrand. Frei lebende Weißhandgibbons und Makaken können hier in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Wo befindet sich Ko Phi Phi Inselgruppe


Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Asien könnten Sie auch interessieren

Werbung