Mailand

Die Metropole im Norden von Italien hat für Liebhaber von Städtereisen viel zu bieten

Kategorien: Mailand Lombardei Italien

Im Schatten von Rom, Florenz und Venedig gerät Mailand oft ein wenig in Vergessenheit. Doch die Metropole im Norden von Italien hat für Liebhaber von Städtereisen viel zu bieten.
Die Entdeckungsreise beginnt im Herzen der Stadt, am Domplatz.
Mailand - Blick Galleria Vittorio Emanuele© Minerva Studio / Fotolia

Der Mailänder Dom ist der größte Marmorbau der Welt und über alle Landesgrenzen hinaus bekannt. Per Fahrstuhl geht es hinauf auf das Aussichtsdach, von wo aus man sowohl einen besseren Blick auf die Steinmetzkunst des Doms werfen kann, als auch einen atemberaubenden Ausblick über die ganze Stadt genießt.

Nur wenige Schritte vom Dom entfernt befindet sich das legendäre Einkaufszentrum Galleria Vittorio Emanuele II. Das imposante, mit Glas überdachte Bauwerk beherbergt die Läden, die Mailand zweifellos zur Fashionhauptstadt Italiens machen. Von Prada über Gucci bis hin zu Louis Vuitton findet sich hier jedes Designerlabel.

Eine Pause vom Shoppen gönnt man sich im Caffe Miani, wo einst der Campari erfunden wurde. Neben dem berühmten Aperitif verwöhnt man dort die Gäste mit ausgezeichnetem Espresso und herrlich schmeckenden Kuchen.

Ein Stadtspaziergang führt, vorbei an der Börse und der Klosterkirche San Maurizio mit ihren prachtvollen Wandmalereien, zur Dominikanerkirche Santa Maria delle Grazie - der Heimat von Leonardo da Vincis Gemälde 'Das Abendmahl'. Aufgrund des großen Andrangs ist es unbedingt notwendig die Eintrittkarten schon vorab zu reservieren. Es lohnt sich und man sollte Mailand nicht verlassen, ohne einen Blick auf das einmalige Werk geworfen zu haben.

Ein weiteres Highlight jeder Mailandreise ist das Teatro alla Scala - die Mailänder Oper. Neben dem Opernmuseum, das zahlreiche Kostüme und Instrumente beherbergt, kann man im Rahmen einer Führung auch den Bühnensaal im neoklassizistischen Stil bewundern. Mit etwas Glück kann man hier sogar eine Probe der Künstler miterleben.

Um mehr von der Stadt zu sehen, hat man die Wahl zwischen einer Bootstour und einer Fahrt mit der historischen Straßenbahn. Erstere führt auf einer rund einstündigen Fahrt vom Naviglio Grande über die Wasserstraßen von Mailand, vorbei an historischen Wohnhäusern und Brücken, bis hin zum einstigen Hafenbecken.

Die strahlend orangefarbene Straßenbahn der Linie 1 steuert alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt an und ist zudem mit Audioguides ausgestattet. Die perfekte Möglichkeit seine Beine ein wenig auszuruhen und trotzdem nichts zu verpassen. Ein Stopp lohnt sich an der Piazza della Repubblica und der Statue des Aktivisten Giuseppe Mazzini. Weiter geht die Fahrt an der Einkaufsstraße Via Montenapoleona vorbei zum Castello Sforzesco. Zum Schloss aus dem 15. Jahrhundert gehört eine großzügige Parkanlage.

Kulinarisch begeistert Mailand mit allen Köstlichkeiten, die die italienische Küche zu bieten hat. Auf der Dachterrasse des 'Ceresio 7' genießt man traditionelle Pasta und Fischgerichte in edler Atmosphäre. Typisch Mailand gehört das Restaurant dem erfolgreichen Modedesigner-Duo Dsquared².
Mailand - Blick auf die Stadt© beatrice prève / Fotolia

Im 'Risoelatte', in der Nähe des Theaters Piccolo, schmeckt es wie bei einer typisch italienischen Großmutter. Für den schmaleren Geldbeutel bieten die unzähligen Restaurants und Bars im Szeneviertel Navigli etwas für jeden Geschmack. Dort ist auch der beste Ort um nach einem aufregenden Tag den Abend bei einem Glas Wein ausklingen zu lassen. Beim Blick auf die Kanäle entsteht italienische Lebenslust pur.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Wo befindet sich Mailand


Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Europa könnten Sie auch interessieren

Werbung