Pec pod Snezkou

Das tschechische Skigebiet am Fuße der Schneekoppe

Kategorien: Pec pod Snezkou Tschechische Republik

 
Im Riesengrund befindet sich auf 769 Höhenmetern die Stadt Pec Pod Snezkou. Die vielbesuchte Wintersportregion im Nationalpark Riesengebirge ist von den höchsten Gipfeln des Landes umgeben. Dabei erreichen Schneekoppe, Brunnenberg und Hochwiesenberg eine Höhe von mehr als 1.500 Metern. Aus dem Aupatal führt eine Straße nach Pec Pod Snezkou. Der Ort besitzt eine Busanbindung bis nach Prag. In Svoboda nad Úpou gibt es einen Bahnhof. Eingemeindet ist der Ortsteil Velká Úpa. Das Reiseziel mit 703 Einwohnern verfügt über 8.500 Gästebetten. Seit 2014 führt eine moderne Kabinenbahn zum Gipfel der Schneekoppe. Zwischen 830 und 1.215 Metern Höhe können Wintersportler in Pec Pod Snezkou Ski fahren. Damit gehört das Skigebiet zu den höchstgelegenen in Tschechien. Saison ist von Ende November bis Anfang April.
Pec pod Snezkou - Traumhafte Winterlandschaften© kaprikfoto / Fotolia

Als sonnigster und schneesicherster Monat gilt der Januar. Die Region zählt zu den zehn größten Skigebieten der Republik. Wintersportler vergnügen sich in Pec Pod Snezkou auf 13 Pistenkilometern. Insgesamt 12 Anlagen befördern die Skifahrer. Kostenlos ist die Nutzung der Skibusse Pec-Janske Lazne und Pec-Trutnov. Neben anspruchsvollen Abfahrten für erfahrene Wintersportler ist das Skigebiet mit verschiedenen Übungsarealen vor allem bei Familien mit Kindern beliebt. Eine Funline sorgt in Pec Pod Snezkou für Abwechslung. Auf der Abfahrts- und Riesenslalomstrecke können Wintersportler ihre Zeiten messen. Ideale Bedingungen aller Schwierigkeitsgrade finden Freerider und Snowboarder im G-Shock Snowpark, der für die jährlich stattfindenden Landesmeisterschaften in Pec Pod Snezkou von den Profis genutzt wird. Die Piste Javor lädt zum Nachtskifahren ein. Unter den beleuchteten Abhängen Tschechiens gilt sie als längste Piste.

Im Verbund mit dem SkiResort Cerná Hora entstand das größte Skigebiet des Landes, das Gäste mit einem gemeinsamen Skipass nutzen können. Dadurch stehen Aktivurlaubern rund um Pec Pod Snezkou insgesamt 41 Pistenkilometer zur Verfügung. Der Zusammenschluss schuf ein eigenes Skigebiet für Kids, das Sargasserbauden heißt. Hier gibt es für die Kleinsten Skischulen, Spielbereiche und Babylifte. Kinderfreundliche Abfahrten sind an den Pisten Klondike und Vysoký Svah zu finden. Dort bereichern Skikindergärten, sowie Kinderkrippen den Famlienaufenthalt in Pec Pod Snezkou. Immer donnerstags wird an der Piste Eso ein Wettbewerb für Kinder veranstaltet. Wer mehr Erfahrung besitzt, fährt an der Piste Mulda ab. Die schwerste Abfahrt im Skigebiet ist die Piste Hnedý Vrch. Im Riesengebirge gilt die Schneekoppe als höchste Erhebung. Hier verläuft die Grenze zwischen Polen und Tschechien.
Pec pod Snezkou - perfekte Langlaufloipen© kaprikfoto / Fotolia

Abseits der perfekt präparierten Pisten ist Pec Pod Snezkou ein Paradies für Langläufer und Skitourengeher. Eine der rauesten Bergregionen Europas punktet mit außergewöhnlicher Naturschönheit und eindrucksvollen Panoramen. Im Ort besteht die Möglichkeit zum Eislaufen und Bobfahren. Neben Rodelbahnen gibt es eine Bowlingbahn. Gelegenheit besteht zum Tennis oder Squash spielen. Pec Pod Snezkou bietet ein Fitnesscenter und Schwimmbad. Erholungssuchende finden einige Wellnessangebote. Die tiefverschneite Bergwelt lässt sich auch bei einer Fahrt mit dem Pferdeschlitten entdecken. Im Klondikeclub erfreuen sich die jüngsten Urlauber an der Kletterwand. Zahlreiche Restaurants verwöhnen die Wintersportler bei einer Einkehr. Entlang der Pisten sorgen Après Ski Bars für eine ausgelassene Stimmung in Pec Pod Snezkou. Kulturfans erleben die tschechische Hauptstadt Prag in zweistündiger Entfernung zum Skigebiet. Als sehenswertes Ausflugsziel lohnt sich die Metropole.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Wo befindet sich Pec pod Snezkou


Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Europa könnten Sie auch interessieren

Werbung