Portes du Soleil

Das ideale Ziel mit Schneesicherheit für Wintersportler

Kategorien: Portes du Soleil Schweiz

Portes du Soleil ist ein sehr beliebtes Skigebiet in Frankreich - und das hat auch seinen guten Grund. Die Region hält viele attraktive Skigebiete und dazu auch Aktivitäten abseits der Piste bereit. Insgesamt besteht Portes du Soleil aus zwölf Skigebieten, die sich auf das französische Département Haute-Savoie und den Schweizer Kanton Wallis verteilen.
Portes du Soleil - Perfektes Skiwetter© Anthony Brown / Fotolia

Somit handelt es sich hier um eines der größten Skigebiete weltweit. Zu Portes du Soleil selbst gehören die Skigebiete Abondance, Avoriaz sowie Châtel, dazu La Chapelle d'Abondance, weiterhin Les Gets und Montriond. Zudem gehören Morzine, St. Jean d'Aulps, Champéry, Morgins, Val d'illiez in der Schweiz und Torgon zu den Skigebieten der Region.

Das wird geboten
Auf einer Höhe von 1.000 und 2.466 Metern erstrecken sich die Pisten von Portes du Soleil und aufgrund ihrer sehr guten Lage ist diese Region auch von Mitte November bis zum Ende April sehr schneesicher. Zwar liegen die zwölf Teilgebiete in unterschiedlichen Tälern, dennoch sind die meisten Skigebiete untereinander verbunden. Ein Service sind die Skibusse, die zwischen den einzelnen Orten verkehren und aktive Skifahrer zum Ziel ihrer Wahl bringen.

Insgesamt verteilen sich 300 Skipisten des Verbundes sehr gleichmäßig über unterschiedliche Schwierigkeitsstufen. Damit ist für jeden Skifahrer der perfekte Anspruch gegeben, um sich im Schnee auf Skiern sportlich im Rahmen der eigenen Fähigkeiten auszutoben. Den Transport auf den Berg bieten insgesamt 197 Liftanlagen. Mit rund 90 Bergrestaurants, die sich über die Skigebiete verteilen, ist auch für die Verköstigung in den Pausen bestens gesorgt.

Tiefschneefans und Snowboarder kommen hier auf ihre Kosten
Im gesamten Gebiet der Portes du Soleil sind elf Snowparks angelegt, so dass das Angebot für Anfänger und Profis reichhaltig ist. Schon in Avoriaz sind fünf Funparks zu finden, dazu kann man als Skiurlauber in Châtel sowie auch in Les Gets und dazu in Les Crosets sehr gut shredden. Dazu stellt Les Portes du Soleil auch ein ideales Ziel für Tiefschneefahrer dar, denn in praktisch jedem Skigebiet sind Tiefschneehänge zu finden - beispielsweise in Avoriaz, in Achampéry sowie auch in Les Gets und in Morzine.

Abendliches Skivergnügen
Verschiedene Pisten bieten auch die Möglichkeit des Nachtskilaufs. Im Ort Morzine kann am Donnerstagabend zwischen 20.00 Uhr und 22.00 Uhr und in Morgins am Mittwoch am Skilift von La Foilleuse ab 21.30 Uhr gefahren werden. In Champéry kann man am Mittwoch und am Samstag von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr bis 21.30 Uhr am Abend Ski fahren. Zudem stehen die Pisten in Champoussin bis 22.00 Uhr zur Verfügung.
Portes du Soleil - Tollste Pistenverhältnisse© Richard / Fotolia

Familienurlaub
In Châtel, in Les Gets und in Morzine können Kinder unter professioneller Anleitung Skifahren lernen. In Châtel wird dem Skinachwuchs an den Liftanlagen sowie an einem Lernplatz spielerisch das Skifahren näher gebracht. Zusätzlich stehen eine Schlittenpiste und ein Winter-Lehrpfad zur Verfügung. Les Gets bietet Kindern im sogenannten Territorium Grand Dry viel Abwechslung, dort gibt es eine Spielpiste mit Steilkurven, Buckeln und Hindernissen rund um das Thema Indianer, sogar Tipis und eine Trapperhütte sind für die Kleinen aufgebaut.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Wo befindet sich Portes du Soleil


Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Europa könnten Sie auch interessieren

Werbung