Serengeti-Nationalpark

Das älteste Naturschutzgebiet Tansanias

Kategorien: Serengeti-Nationalpark Tansania

Auf dem Schwarzen Kontinent bietet der Serengeti-Nationalpark mit knapp 15.000 Quadratkilometern die größte Vielfalt an Wildtieren. Das Biosphärenreservat zählt zu den Sieben Weltwundern Afrikas. Eines der bekanntesten Naturparadiese der Erde gehört seit 1981 zum UNESCO-Welterbe. Namensgeber ist eine ausgedehnte Savanne, die sich vom Norden Tansanias bis ins Nachbarland Kenia erstreckt. Für seine Tierwanderungen in Weidegründe ist der Serengeti-Nationalpark berühmt. In der Heimat der Big Five (Büffel, Elefant, Leopard, Löwe und Nashorn) gilt Seronera Valley als Herzstück der endlosen Ebene. Hier werden Pirschfahrten und Safaris im Heißluftballon angeboten. Ausflüge führen in Massai-Dörfer, zum Vulkan Ol Doinyo Lengai, zu den Flamingos am Lake Natron oder zu den Löwen im Ngorongoro-Krater. Sehenswert im Serengeti-Nationalpark sind ebenfalls die Kondoa-Felsmalereien, sowie die archäologische Fundstätte Olduvai-Schlucht.

Facebook Twitter Xing Linkedin

Ähnliche Beiträge

Diese Beiträge in der Kategorie Afrika könnten Sie auch interessieren

Werbung